Anthroposophische Studienveranstaltungen für junge Menschen

Studium Anthroposophie Vollzeit. Einführung. Grundstudium Menschsein.
Studium Anthroposophie Vollzeit. Einführung. Grundstudium Menschsein.

Einführung in die Anthroposophie
Vollzeitbildung

Vollzeitbildung für junge Menschen, die eine echt menschliche Erkenntnis suchen

Die Anthroposophie entwickelt eine neue, alles verwandelnde Art zu denken. Die so gesteigerte Fähigkeit findet für jeden Seinsbereich eigene Erkenntniswege, die zu den Quellen führen. Bis heute wurden aber die Handreichungen noch kaum zur Kenntnis genommen, geschweige denn aufgegriffen. Denn dieser kulturerneuernde Strom fließt aus der Zukunft in die Gegenwart herein.

Die heute vorherrschende Vorstellungsart reduziert die Welt und den Menschen auf vermeintliche Bestandteilchen, die zwanghaft wirken sollen (Reduktionismus). Begriffe werden als bloß konventionelle Bezeichnungen betrachtet, die wahren Wesen gebe es nicht oder man könne sie nicht erkennen (Nominalismus). Das stiftet in der Seele und in der gesamten Kultur Krankheiten. Daher braucht die Welt eine richtige Universität zum Erlernen des lebendigen Denkens. Bis sie entsteht, nehmt Eure Bildung selber in die Hand, sucht Euch Eure Lehrer, wo Ihr sie nur immer findet, auch unterrichte ein jeder sich selbst. Schon ein noch so unvollkommener Anfang dazu setzt eine entscheidende Tat.

Am 15. September 2024 beginnt in Aesch in der Nähe des Goetheanum in der Schweiz eine neue Bildungsinitiative: Einführung in die Anthroposophie. Sie bietet eine einjährige Vollzeitbildung für junge Erwachsene im Alter von 18 bis 26 mit bunten Anwendungsbeispielen. Außer dem Unterzeichneten haben Stand 28. April fünfzehn andere Dozenten ihr Mitwirken zugesagt. Die Sprache ist Deutsch mit Verdolmetschung auf Englisch nach Bedarf.

Der Tag beginnt mit der Arbeit an der Erde. Morgens folgen die fortlaufenden Kurse, nachmittags die Sonderepochen. Die fortlaufenden Kurse sind:

  • Projektive Morphologie („Geometrie“) als Vorschule der ätherischen Wahrnehmung
  • Grundschriften Rudolf Steiners zur Befreiung und Belebung des Denkens, besonders die Philosophie der Freiheit, später auch einige seiner Vorträge
  • Künstlerische Übungen, die aber jeweils vorher als Sonderepochen eingeführt werden

Die Sonderepochen sind Anwendungsgebiete der Anthroposophie:

  • Phänomenologisches Naturerkennen zur Schulung von Wahrnehmung und Denken
  • Der anthroposophische Impuls in den verschiedenen Künsten
  • Die Evolution des Bewusstseins als Schlüssel zum Verständnis der Kulturphänomene

Das gesamte Unternehmen erfordert im Laufe des Jahres voraussichtlich Fr 137’600. Diese Summe solle teils durch private Spenden, teils durch Fördergelder von Stiftungen, teils durch den Unterzeichneten, teils durch Teilnehmerbeiträge gedeckt werden. Bei keinem soll die Teilnahme daran scheitern, dass die Kosten nicht aufgebracht werden können.

Noch sucht diese Initiative finanzielle Unterstützung. Hinweise werden dankbar entgegengenommen! Für Spenden ist die Bankverbindung wie folgt. Da es sich um eine gemeinnützige Tätigkeit handelt, können Spendenbescheinigungen ausgestellt werden.

Kontoinhaber: Selbstbestimmt Studieren e.V.
Zweckbestimmung: Einführung in die Anthroposophie
Kontonummer: DE39 4306 0967 1062 5063 00
BIC: GENODEM1GLS

Bitte schreiben Sie, wenn sie die Anmelde-, medizinische und Referenzformulare erhalten möchten. Diese sind bis zum 15. August fällig.

Mit herzlichen Grüßen
Daniel Hafner

    Datum

    So, 15. September 2024 - So, 14. September 2025

    Kosten

    solidarisch

    Beschriftungen

    Kurs

    Veranstaltungsort

    Eurythmeum CH
    Apfelseestrasse 9a | CH-4202 Duggingen
    Website
    https://www.eurythmeum.ch/

    Veranstalter

    Daniel Hafner

    Einführung in die Anthroposophie – Vollzeitbildung. Ankündigung (Stand 2024-April).

    Ankündigung 2024

    Schreibe einen Kommentar

    Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén