Anthroposophische Studienveranstaltungen für junge Menschen

Kategorie: Mysteriendrama

Die Prüfung der Seele
Einstudierung des zweiten Mysteriendramas

Beitrag oben halten

Liebe junge Freunde!

Einige von Ihnen haben an einer Einstudierung des zweiten Mysteriendramas („Die Prüfung der Seele“) Interesse geäußert.  Das Drama bietet einen selbständigen künstlerischen Zugang zur Anthroposophie, reich an Sprache und Farbe.  Es erscheinen geistig strebende Menschen und übersinnliche Wesenheiten.  Zum ersten Mal in der Geschichte des Theaters wird die Wiederverkörperung auf der Bühne gezeigt.

Aufgaben warten auf

  • 24 Schauspieler,
  • 7 Sprachgestalter,
  • einen Sprechchor,
  • 15 Eurythmisten,
  • Musiker,
  • Bühnenbildner,
  • Schneider,
  • Beleuchter und
  • Köche.

Es handelt sich um vier Wochen Zusammenleben und Proben, dann eine Woche Aufführungen.  Insgesamt läuft das Abenteuer vom 30. Juli bis zum 3. September.

Liebe junge Freunde im Alter von 18 bis 26 Jahren, sind Sie dabei?  Von Ihren Antworten wird die Möglichkeit einer Verwirklichung abhängen.

Bitte um Willensbekundung einschließlich der Angabe vom Entschlossenheitsgrad bis zu den heiligen Nächten.

Mit herzlichen Grüßen
Daniel Hafner

    Abschlussbericht zum ersten Mysteriendrama
    Die Pforte der Einweihung im Sommer 2020

    Über einen Zeitraum von fast zwei Jahren traf sich eine leicht variierende Gruppe von jungen Menschen aus ganz Deutschland zwischen 18 und 26 Jahren ca. einmal pro Monat mit Daniel Hafner, Priester der Christengemeinschaft in Nürnberg, um sich dem ersten Mysteriendrama Rudolf Steiners gedanklich zu nähern und es anschließend einzustudieren. An einigen Wochenenden erhielten wir außerdem Unterstützung durch Inga Lebermann und Frau Viane.

    Eine Erste Aufführung der Szenen drei bis sieben erfolgte nach zwei Wochen intensiven Probens mit Daniel Hafner, Brigida Baldzun, Constanze Salzwedel und Thomas Teichmann im September 2019 in Nürnberg.

    Die gesamte Arbeit durfte in einer vierwöchigen Probenzeit im August 2020 in der wunderschönen Waldorfschule in Böblingen mit einer anschließenden Tournee gipfeln. In den vier Wochen starteten wir in den Tag mit Eurythmie unter der Anleitung von Brigida Baldzun, übten uns in der Sprachgestaltung mit Inga Lebermann, probten die vielen Szenen mit Daniel Hafner, bauten Kulissen, nähten an den Kostümen mit Hilfe von Odilia Baldzun und schlossen den Tag durch Verständnisarbeit am Mysteriendrama mit Daniel Hafner. Abends wurde zudem viel gesungen, gelesen und gelacht.

    Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén