Das soziale Miteinander der Menschen ist in der Moderne infolge der neuen Arbeitsweise durch die Industrialisierung, der vernetzten Weltwirtschaft und den immer individueller werdenden Menschen so komplex geworden, dass es nicht mehr durch den Einheitsstaat geordnet werden kann. Die Phänomene erfordern vielmehr eine Gliederung des sozialen Lebens in die Bereiche des Rechtslebens, des Wirtschaftslebens und des Geisteslebens. Diese drei Bereiche lassen sich in ihrer Verstrickung bereits jetzt gut als soziale Realitäten beobachten. Für eine schönere Gesellschaft sollten sie jedoch möglichst unabhängig voneinander agieren können.

So ist es für eine bewusste Gestaltung einer ästhetischeren Gesellschaft sehr grundlegend, die Gesetzmäßigkeiten der sozialen Wirkkräfte gemeinsam zu studieren, um immer besser zu verstehen, wie in welchem Bereich der Gesellschaft Entscheidungen getroffen werden sollen, gut zusammengearbeitet werden kann und in welchen Bereich z.B. Geld, Arbeit, Kapital, Klima etc. gehören.

Am Institut für Soziale Dreigliederung, eine Gesprächsgruppe in einem Bibliothekszimmer.
Institut für soziale Dreigliederung

Veranstaltungen

Liste Raster
Keine Veranstaltung gefunden!

Beiträge

  • Vor von veröffentlicht.

    Musik ist eine Kunstform, die ganz in der Zeit lebt. Auch sie zu hören, braucht Zeit. Dadurch offenbart sie die Notwendigkeit einer gerechten Verteilung der Zeit, die für Erwerbstätigkeit eingesetzt wird, damit potentiell allen Menschen Momente des unproduktiven Hörens ermöglicht werden. Gerade das Hören Neuer Musik ist bei Zeitmangel kaum möglich. Die Ideen für diesen Aufsatz kamen mir durch die Beschäftigung mit der von Rudolf Steiner entdeckten sozialen Dreigliederung. Ich hoffe aber, dass sie auch ohne Vorkenntnisse der Dreigliederung nachvollziehbar sind.

  • Vor von veröffentlicht.

    Das Wirtschaftsleben ist der fröhlichste Bereich! Dies war für mich die schönste Erkenntnis nach dem viertägigen Spielen der sozialen Dreigliederung: Dass eine große Freude aufkommt, wenn die Menschen anfangen im Wirtschaftsleben wirklich zusammenzuarbeiten und sich um ihre gegenseitigen Bedürfnisse kümmern. Mit viel Humor und Sympathie besprachen sie ihre Produktionsnotwendigkeiten und schlossen lachend Verträge, während wir sie für unsere Dokumentation zur sozialen Dreigliederung filmten. Die Begeisterung am Spielen des Wirtschaftslebens wurde so groß, dass die Darsteller selbst in den kurzen Pausen zwischen den erneuten Drehversuchen kaum ihre Produktion, ihren Handel und ihren Konsum unterbrechen mochten.

Weiterführende Links zur Sozialen Dreigliederung: