Anthroposophische Studienveranstaltungen für junge Menschen

Studientage zur sozialen Dreigliederung

Wir laden herzlich vom 29.12.2022 bis zum 04.01.2023 nach Wobbenbüll an die Nordsee ein, um in ein gemeinsames Studium der sozialen Dreigliederung hineinzuschnuppern. Einen Dozenten haben wir diesmal nicht eingeladen, stattdessen möchten wir uns darin erproben, nun selber einmal die Inhalte, mit denen wir uns in diesen Tagen beschäftigen wollen, zu verantworten. 

Jeder, der mag, wird ein Thema der sozialen Dreigliederung vorbereiten, um es dann den anderen zugänglich zu machen. Wir sind gespannt, welche konkreten Themen sich zusammenfinden werden und freuen uns auf diesen bunten Auftakt zu unserem Studium

Selbstverständlich ist auch jeder willkommen, der sich bis jetzt noch nicht mit den Gedanken der sozialen Dreigliederung auseinandergesetzt hat, oder sich jedenfalls (noch) nicht vorstellen kann, sie in einem gemeinsamen Studium über die nächsten zwei bis drei Jahre hinweg zu vertiefen. 

Übernachtung ist vor Ort in Betten möglich. Dafür ist es gut, ein eigenes Laken und einen Schlafsack mitzubringen. Wir wollen am Abend des 29.12. um 20.00 Uhr mit einem gemeinsamen Einstieg beginnen, so dass wir dann direkt am Vormittag des 30.12. richtig starten können. Am 04.01. endet die Zusammenkunft um 12:00 Uhr.

Die Anreise ist per Zug mit Zielbahnhof Husum möglich. Es gibt auch einen Bus, der dann weiter nach Wobbenbüll fährt. Dort treffen wir uns dann im Deichweg 14, 25856 Wobbenbüll.

Den Beitrag zu den gemeinsamen Mahlzeiten von ca. 40 € bitte in Bar mitbringen und das Haus freut sich über einen gründlichen End-Putz als Dank, dass wir es für diese Zwecke benutzen dürfen. 

Wir freuen uns auf Euch!

Paula, Elisabeth, Jonas, Rosa, Simon und Mirjam

Datum

Do, 29. Dezember 2022 - Mi, 4. Januar 2023

Uhrzeit

Beginn: 29.12. 20:00 Uhr; Ende: 04.01. 12:00 Uhr
Ganztägig

Kosten

ca. 40 €

Veranstaltungsort

Wobbenbüll
Junges Anthroposophisches Seminar

Veranstalter

Junges Anthroposophisches Seminar
Website
https://anthroposophisches-seminar.de/ueber-uns/

Schreibe einen Kommentar

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén